Abstriche in umgebautem Sprinter durch medizinisches Personal

Zurück

08.06.2021

Abstriche in umgebautem Sprinter durch medizinisches Personal


Sulz · Corona
Das „Mobile Testzentrum“ aus Rottweil macht seit Montag täglich vor dem Freibad und an Markttagen in der Stadtmitte Station.

„Mobiles Testzentrum“ prangt in großen orangefarbenen Lettern auf dem Fahrzeug mit Hamburger Kennzeichen, ebenso wie Werbung für „Qualifizierte Covid-19-Schnelltests“. Aufgemalte Coro‐ naviren in Grün, Türkis und Orange machen schnell klar, worum es geht.
Der Innenraum des motorisierten Testmobils auf vier Rädern aus Neukirch bei Rottweil ist mit Holz verkleidet und bis auf einen Tisch, zwei Sitzbänke, einen Mülleimer und einen Schrank samt Desinfektionsspender leer.
Das Testerinnen-Duo trägt blaue Schutzanzüge, medizinische Gummihandschuhe und FFP2-Masken und gibt der SÜDWEST PRESSE bereitwillig Auskunft. „Wir sind außer im Kreis Rottweil auch im Bereich Tuttlingen, im Zollernalbkreis und im Raum Stuttgart unterwegs“, erzählt eine der jungen Frauen.
08.06.2021 Von Cristina Priotto